News
30. April 2009
 

 

 
   

Zahna Fliesen GmbH ist "Unternehmen des Monats April 2009"

Auszeichnung durch das Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt

Klein, aber fein – das zeichnet das Fliesenwerk Zahna aus", lobte Minister Dr. Reiner Haseloff bei der Ehrung als Unternehmen des Monats April 2009. "Zahna liefert handgefertigte Spezialanfertigungen in kleinen Mengen und speziellen Farben und Formen für die Denkmalpflege sowie hochbelastbare Fliesen für besonders beanspruchte Gewerbeobjekte, z. B. in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, in Molkereien, in der Pharmaindustrie sowie in Supermärkten. Hier werden alte Traditionen gepflegt und weiterentwickelt, die als Produkte aus Sachsen-Anhalt einen hervorragenden Ruf haben."

Zu den zahlreichen Referenzobjekten des Traditionsunternehmens zählen das Fürst-Pückler-Schloss in Bad-Muskau, der Meißner Dom sowie zahlreiche Denkmalobjekte in Berlin, Sachsen-Anhalt, St. Petersburg sowie den Baltischen Republiken.

Die jüngste Entwicklung: Fliesen für die Fassadengestaltung auf Wärmedämm-Verbundsystemen, die sich besonders für die energetische Sanierung von Plattenbauten eignen. Sie stehen für den Anspruch des Unternehmens, seine Marktposition auch angesichts starker internationaler Wettbewerber und eines harten Preiskampfes zu behaupten.

Die Zahna-Fliesen GmbH fertigt mit modernster und umweltschonender Schnellbrandtechnologie Feinsteinzeugfliesen für den industriellen Bereich sowie für die anspruchsvolle Sanierung und Restaurierung historischer Gebäude. Das zweitkleinste Fliesenwerk Deutschlands beschäftigt 90 Mitarbeiter, darunter sieben Auszubildende und hat seit 1990 insgesamt fast 30 Millionen Euro in den Ausbau und die Modernisierung seiner Produktionsanlagen investiert.

Im vergangenen Jahr wurde Zahna als "Top-Job"-Arbeitgeber ausgezeichnet und darf sich zu den 100 besten Arbeitgebern des deutschen Mittelstands zählen.

 
zum Top Job Beitrag >>