News
13.05.2013
 

 

 
     

iF product design award 2013 für Agrob Buchtal

Ausgezeichnete Natürlichkeit: Die Fliesenserie "Valley"

In den vergangenen Jahren konnte Agrob Buchtal  zahlreiche renommierte Auszeichnungen im Bereich Produktdesign erringen. Mit der Neuheit „Valley“ ging das Traditionsunternehmen in der Kategorie public design / interior design beim  `iF product design award 2013´ an den Start – und ging prompt als Gewinner aus dem Wettbewerb hervor. Die Auszeichnung ist der 35. Preis dieser Art – und wird bei Agrob Buchtal sowohl als Beweis für eine trendgerechte Sortimentsgestaltung gewertet als auch als Beleg für den kontinuierlich steigenden Stellenwert, den Keramikfliesen in der zeitgenössischen Architektur besitzen.   

Agrob Buchtal Valley
Foto: Agrob Buchtal
 
Back to the roots
Die Natur bietet ein unerschöpfliches Reservoir an Inspirationen und Impressionen. Die Fliesenserie „Valley“ fängt diesen wohltuend unaufdringlichen Zauber ein, dessen Besonderheiten sich dem Auge erst bei genauerer Betrachtung erschließen. Ausgangspunkt für diese Feinsteinzeug-Fliesen sind durch und durch natürliche Tonmineralien und Erden. Weit über die reine Materialverwendung hinaus übersetzt die Serie diesen archaischen Ursprung ins Endprodukt. Reliefs und feinkörnige Strukturverläufe wecken Assoziationen an die fruchtbaren Böden einer Talsohle, wobei die Farbstellungen „Erdbraun“, „Kieselgrau“, „Sandbeige“ und „Schiefer“ den rauen Charme ihrer Namensgeber spiegeln. Ähnlich der Entstehung mineralischer Steingefüge wird im Herstellungsprozess das keramische Material raffiniert vermengt, um dann feinteilig unter hohem Druck und Hitze verdichtet zu werden. Der Brand bringt schließlich die zuvor matten Farben zum Leuchten - wie wir es von Wasser auf Erde oder Stein kennen. Diesen speziellen Look kann man im und vor dem Haus genießen, denn die Fliesenserie „Valley“ wird ergänzt durch ein überstarkes Terrassenelement (60 x 60 x 2 cm). Innen und außen verschmelzen so nahtlos zu einer optische Einheit mit souveräner Weite und stilistischer Stimmigkeit.

High tech als Basis
Die technische Grundlage bildet modernstes Fertigungsknowhow in Form von Digitaldruck: Die vier Farben enthalten jeweils 26 verschiedenen Variationen, die dennoch als Ganzes prächtig harmonieren und sich nur in kleinen, aber feinen Details unterscheiden. So hat jede Fliese nahezu Unikat-Charakter. Dies vermeidet die störende Wiederholung stereotyper Muster und unterstreicht den individuellen Touch auf natürliche Weise.  



Details zur Jury und zum Award
Diese natürlich-ästhetische Anmutung der „Valley“-Fliesen, die auf neuartigen Formaten wie 75 x 75 cm und weiteren repräsentativen Dimensionen bis zu 60 x 120 cm optimal zur Geltung kommt, überzeugte offensichtlich auch die Jury. Das Gremium war auch diesmal hochkarätig besetzt mit rund 50 Experten aus verschiedenen Ländern bzw. Kulturkreisen und wurde geleitet von  Prof. Fritz Frenkler (f/p design GmbH München Deutschland). Der iF product design award zählt zu den bedeutendsten Wettbewerben dieses Metiers und feiert in diesem Jahr Jubiläum: Seit 1953 und somit seit 60 Jahren werden herausragenden Gestaltungsleistungen  bewertet und honoriert. In dieser Zeit hat sich das iF-label als Gütesiegel mit internationalem Bekanntheitsgrad und Renommee etabliert.
 

 

  Agrob Buchtal Valley
Foto: Agrob Buchtal