News
26. Januar 2009
 

 

BAU 2009 – Erfolgreiche Präsentation der 2. Stufe der „Deutsche Fliese“-Kampagne


Der „Deutsche Fliese“-Stand auf der BAU in München weckte begeisterten Zuspruch bei Besuchern, Handel, Industrie, Redakteuren und Kampagnenpartnern. Das schönste Kompliment kam von einem Redakteur einer renommierten deutschen Wohnzeitschrift – der Wortlaut im O-Ton: „Schönster Stand der Messe!“

Auch Jens-Uwe Fellhauer, Geschäftsführer Industrieverband keramische Fliesen + Platten, wertet die Kampagnenpräsentation auf der Bau als vollen Erfolg: „Die BAU in München ist für die Bau- und Baustoffindustrie unverändert eine der bedeutendsten Messen in Europa. 
Der Stand der „Deutschen Fliese“ wurde sehr gut aufgenommen. Er war aufmerksamkeitsstark und hat die Neugier sowie das Interesse von Besuchern und Fachwelt für die Sympathiekampagne „Deutsche Fliese - für alle, die mehr erwarten“ geweckt. Geplant sind u.a. ein Gewinnspiel und im Sommer 2009 eine Roadshow in fünf großen Städten. Mit dem "ungewöhnlichen" Messe-Auftritt haben wir daher unsere Erwartungen und Ziele in jeder Hinsicht erreicht.
Die Stimmung bei Herstellern und Besuchern war, auch für den Bereich Fliesen, deutlich besser und zuversichtlicher, als dies die andauernden Hiobsbotschaften zur Wirtschaftslage in den Medien vermuten ließen.
Die ausstellenden Fliesenhersteller waren mit dem Verlauf der Messe zufrieden und konnten auch in diesem Jahr ihre Kontakte pflegen und ausbauen. Eine stärkere Präsenz der Fliesenhersteller wäre jedoch wünschenswert gewesen.“

Hans-Josef Aretz, Vorsitzender Vorstand Fachverband Fliesen und Naturstein, unterstützt die Kampagne offiziell seit Herbst des vergangenen Jahres – und prophezeit ihr weiteren Zulauf: "Durch die Initiative des Industrieverbandes wird die keramische Fliese wieder in den Fokus der Bauherrin gerückt. Mit der Kampagne gehen wir 2009 in die Fläche und unsere Mitglieder können sich als Multiplikator vor Ort bestens in Szene setzen.“


Berlin, 28. Januar 2009