News
30. April 2009
 

 

 
   

„Deutsche Fliese“ unterstützt Berliner Wohnprojekt WILDWASSER e.V. für Mädchen in Not

Der Berliner Mädchennotdienst WILDWASSER e.V.  bietet Mädchen, die wegen Misshandlung oder Missbrauch von zuhause flüchten mussten, nicht nur ein neues Dach über dem Kopf, sondern auch Geborgenheit und Unterstützung in familiärem Umfeld. Nach Kündigung der bisherigen Räumlichkeiten wurde eine große Altbauwohnung im Berliner Bezirk Wedding angemietet. Dort musste allerdings etliches saniert bzw. neu angeschafft werden, wofür die Spendengelder und die Zuschüsse vom Berliner Senat bei weitem nicht ausreichten.

Um dieses wichtige Projekt am Leben zu erhalten, machte sich das rbb-Fernsehen im Rahmen der Sendereihe „96 Stunden“ im Vorabendprogramm zibb auf die Suche nach Unterstützung. Beim Industrieverband Keramische Fliesen + Platten e.V. war allen Beteiligten sofort klar: hier können, hier müssen und hier wollen wir helfen!

Viel Zeit für die Organisation blieb nicht. Durch die spontane Bereitschaft zur Unterstützung konnten die logistischen Hürden – schließlich hat der Verband keine Fliesen „im Keller“ gelagert -  jedoch schnell überwunden werden: Werner Ziegelmeier von der Deutschen Steinzeug stellte die Fliesen in entsprechenden Mengen und der gewünschten Sortierung zusammen und veranlasste den Transport vom Westerwald nach Brandenburg. Von dort aus lieferte Fliesenlegermeister Lothar Dobler die „Deutschen Fliesen“ auf die Minute pünktlich zum Drehbeginn der Sendung am 20. April vor Ort an.

Wir danken an dieser Stelle allen Beteiligten nochmals für die schnelle und unkomplizierte Hilfe!

 
Die Anlieferung der Fliesen ...

... erfolgt vor laufender Kamera
Lothar Dobler hat sein Fahrzeug erst kürzlich mit dem „Deutsche Fliese“ -Kampagnenmotiv bestückt – und nicht damit gerechnet, ins Fernsehen zu kommen...