News
30.10.2013
 

 

 
     

Norddeutsche Steingut AG setzt Konzentration und Modernisierung der Produktion fort

Nach der Erweiterung des Kerateam-Werks in Leisnig, bei der im Frühsommer 2012 eine komplette vierte Ofenlinie in Betrieb genommen wurde, gibt es innerhalb der Steuler Fliesengruppe nun Veränderungen am Standort Bremen. Die Norddeutsche Steingut AG verlagert die Herstellung der Wandfliesen der Marke „Grohn“ überwiegend nach Leisnig. Im Bremer Werk wird die Herstellung von Wandfliesen eingestellt. Am Standort verbleiben die Fertigung von Zubehör und Sockelfliesen, die Logistik und Verwaltung der AG sowie die Ausstellung der Marke Grohn.

Die strategische Ausrichtung der Marken innerhalb der Steuler Fliesengruppe bleibt unverändert. Vorstand und Aufsichtsrat der Norddeutsche Steingut AG haben am 29.10.2013 entschieden, dass im Werk Bremen-Grohn die letzte Produktionsanlage zur Herstellung von Wandfliesen voraussichtlich Mitte 2014 stillgelegt wird. Von der Produktionsstilllegung sind 98 Mitarbeiter betroffen. Der Vorstand geht davon aus, für den überwiegenden Teil der Stammbelegschaft andere Arbeitsangebote in Bremen und Bremerhaven unterbreiten und betriebsbedingte Kündigungen weitestgehend vermeiden zu können.


Grohn Homepage Screenshot
Besuchen Sie die neue Homepage von Grohn
 

Die Norddeutsche Steingut AG hat in den vergangenen Jahren die Produktionsstruktur umgebaut und hohe Investitionen in moderne und ökologisch vorbildliche Produktionstechnik an den Standorten Leisnig und Bremerhaven getätigt. Bereits vor zehn Jahren verlagerte der Hersteller die Produktion des Bodensortiments der Marke Grohn nach Bremerhaven und konnte dadurch das Lieferprogramm schnell um Großformate erweitern. Der erste Teil der Wandfliesenproduktion wurde in den Jahren 2009 und 2010 von Bremen nach Leisnig verlagert. 2012 erfolgte die Repositionierung von Grohn mit einem neuen Markenauftritt sowie einem deutlich erweiterten und modernisierten Sortiment.

Mit der Verlagerung der Produktion der Kernformate im Steingutbereich nach Leisnig findet diese Entwicklung ihren Abschluss. Ab Mitte November 2013 stellt Grohn das Sortiment 2014 auf den Infotagen in Bremen-Grohn vor.